Auferstehung


Hörst du
den Klang der Stille?
Lang und dunkel
legt sie sich über alles Leben
wie dein eiserner Wille.

Spürst du
den Takt des Schweigens?
Kurz und hart
pocht es wider in deinem Herzen
wie das deines Leidens.

Fühlst du
die Melodie der Ruhe?
Süß und satt
spielt sie das tröstliche Lied
aus Noten ferner Glückes’ Truhe.

Überwindest du
die Stummheit deines Sein?
Jetzt und immerdar
vertreibst du die Stille
und bist nicht mehr allein.

Bitnami